Busse Mercedes-Benz Intouro für ICOM transport.

Auftrag über 600 Wagen für die Transportgesellschaft von Jihlava – Fahrzeuge erfüllen die Emissionsnorm EURO 5. Die Redaktion des BUS-Portals nahm am 17.9.2007 an der Pressekonferenz der Gesellschaft ICOM transport in Zusammenarbeit mit EvoBus Bohemia in Jihlava teil. Die Transportfirmen des Konzerns ICOM transport a.s. nehmen eine bedeutende Stelle am Transportmarkt ein, und zwar im Segment des regelmäßigen Busverkehrs – einer Verpflichtung des öffentlichen Dienstes. Die Gesellschaft bekennt sich zur Einführung der progressivsten Technologien im Bereich des Transports.

Im Frühling 2007 wurde ein Kontrakt über die Lieferung von 600 Bussen in der Periode von 5 Jahren unterzeichnet. Alle Busse des Herstellers Mercedes-Benz werden mit den Motoren Euro 5 mit der modernsten ökologischen Technologie ausgeführt werden. Neue Busse werden im Rahmen des Konzerns den einzelnen Gesellschaften zugeteilt, wo sie ihre Fuhrparks zum Teil abändern und zum Teil erweitern werden. Die vorgestellten, in dem türkischen Werk des Konzerns in Hosdere hergestellten Busse Mercedes-Benz Intouro sind für ČSAD Benešov und ČSAD Slaný geeignet. Im Hochland (Vysočina) erscheinen die neuen Intouro-Wagen zum Wechsel vom Oktober zum November. Die Busse berücksichtigen den Wunsch der Reisegäste hinsichtlich der Bequemlichkeit – die Sitze sind erhöht (und mit Sicherheitsgurten ausgestattet) und die Fahrzeuge haben äußere Gepäckräume. Die Lieferung von neuen 600 Bussen der Marke Mercedes Benz Intouro für den Konzern ICOM transport wird im Laufe von fünf Jahren mit folgender Verteilung der Lieferungen realisiert werden: 2007 werden 80 Busse, 2008 300 Busse und in den Jahren 2009 bis 2011 220 Busse geliefert werden, deren Verteilung in den einzelnen Jahren im Laufe des Jahres 2008 präzisiert werden wird. Neue Busse Mercedes Benz Intouro werden ausschließlich mit den Motoren Euro 5 geliefert werden, die auf der SCR-Technologie unter Ausnutzung des Additivs BlueTec (AdBlue) - Karbamidlösung basieren (wird u.a. auch von Volvo und Iveco verwendet). Im Segment des Linienverkehrs stellt dies außer der ökologischen auch eine höchst ökonomische Lösung dar. Auf der Pressekonferenz wurde auch die Thematik CNG im Zusammenhang mit dem Stadttransport von Třebíč besprochen. Neue Busse werden einerseits den Fuhrpark erweitern, andererseits auch ältere Fahrzeuge ersetzen. Die werden zum Verkauf außerhalb des Territoriums der Tschechischen Republik angeboten werden. Die Gesellschaft ICOM transport, unter die die Transportfirmen ICOM transport a.s, ČSAD Ústí nad Orlicí a.s., ČSAD Slaný a.s., ČSAD Benešov a.s., ČSAD Jindřichův Hradec a.s., TRADO BUS, s.r.o. a TRADO MAD fallen, wird in der nächsten Zeit in einer freien Serie über tschechische Beförderer vorgestellt.

Vertreter der Gesellschaft ICOM transport- Eva Kratochvílová, Jan Varhaník, Kateřina Kratochvílová a Pavel Pospíšil von der Gesellschaft EvoBus Bohemia.

An der Pressekonferenz nahmen u.a. auch die Repräsentanten der lokalen Selbstverwaltung teil.

Kontakte

icom logo

Adresse: Jiráskova 1424/78, JIHLAVA 

Telefon: +420 567 121 111

E-mail: info@icomtransport.cz

Arbeitsgelegenheiten

Das Transportunternehmen ICOM transport ist eine sich dynamisch entwickelnde Gesellschaft, die für ihre Gesellschaften neue Arbeiter sucht.
Wir bieten Ihnen folgende Arbeitsposten an:

Fahrer internationaler Gütertransporte
- Praxis im internationalen LKW-Transport ist Bedingung
- Führerschein Gruppe E

Fahrer innerstaatlicher Gütertransporte
- Führerschein Gruppe E
- Praxis ist von Vorteil

Gütertransport-Dispatcher
- mind. Mittelschulausbildung in wirtschaftlicher oder technischer Fachrichtung
- Praxis ist von Vorteil

Busfahrer
- Führerschein Gruppe D
- Praxis 3 Jahre

Gütertransporttechniker
- mind. Mittelschulausbildung in technischer Fachrichtung

Die an einer Beschäftigung Interessierten nehmen mit dem Transportunternehmen ICOM transport a.s. über info@icomtransport.cz Kontakt auf.